Profil anzeigen

NP-Adventsletter - Das neunte Türchen...

NP-AdventsletterNP-Adventsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,
wir wünschen Ihnen einen guten Morgen. Sie haben soeben das neunte Türchen des NP-Adventsletters geöffnet. Heute haben wir für Sie ein wenig Musik und etwas zum Naschen. Außerdem hat uns die Kita Kirschbaum aus Wunstorf Ihre Adventskalender-Bastelidee zugesandt, die wir Ihnen hier kurz vorstellen. Und: NP-Redakteurin Mandy Sarti hat Neuigkeiten aus dem Landtag zum Thema Weihnachten und Corona.
Sie haben Anregungen, die Sie hier gern lesen oder mit anderen teilen möchten? Beispielsweise das beste Keksrezept aus Kindheitstagen? Schreiben Sie uns gern mit Foto an: online@neuepresse.de
Das Adventsletter-Team der Neuen Presse wünscht gute Unterhaltung.
Ihr Martin Voss, Redakteur
Album-Tipp: A Charlie Brown Christmas

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Weihnachtsbäumen nicht… Bei so vielen zwielichtigen Musikangeboten zu Weihnachten kann einem schon mal schwindelig werden. Deshalb hier ein heißer Kandidat – auch als Geschenktipp auf CD oder in schönem grünen Vinyl – für Sie: A Charlie Brown Christmas. Dabei handelt es sich um den originalen Soundtrack des Vince-Guaraldi-Trios um den gleichnamigen amerikanischen Jazz-Pianisten von 1965 zum Peanuts-Weihnachtsspecial des Senders CBS. Auf dem Cover tanzt Charlie Brown mit seinen Freunden Lucy und Linus um den geschmückten Baum, Snoopy hat es sich auf der Spitze des Immergrüns bequem gemacht.
“Evergreen” sind auch die Songs auf dem Album. Zeitlos und schön, um genau zu sein. Klassiker, wie “O Tannenbaum”, “The Christmas Song” und “Greensleeves” kommen ebenso fröhlich daher, wie das wunderbare “Christmas Time is here” – wahlweise als Instrumental- oder Chorversion – mit schleppendem Besen am Schlagzeug und dem unverkennbaren Spiel von Guaraldi. 40 Minuten gute (Laune) Musik – hören Sie doch mal rein!
Diese Bastel-Idee begeistert nicht nur Kinder

Jetzt noch einen Adventskalender basteln? Zugegebenermaßen ein wenig zu spät. Aber die Kita Kirschbaum der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Wunstorf hat einen erstellt, der Ihnen vielleicht im nächsten Jahr als Vorlage dienen kann. Originell ist er allemal! Für die Kita und deren Kinder ist es das erste gemeinsame Weihnachten und damit etwas ganz Besonderes, da die Einrichtung erst seit Januar existiere, schreibt das Kita-Team.
In Eltern-Kinder-Arbeit hat die Kita Kirschbaum ihren Filtertüten-Kalender erstellt. Entsprechende Sets gab es für jedes Kind mit nach Hause. Aus Filtertüten, Tonpapier und Glitter bastelten die Mädchen und Jungen daheim die Rentiere Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen – und natürlich Rudolph, der eine Extraportion Glitter auf die Nase bekam. Die coole Filtertypen-Bande hängt nun an einem großen Ast mit Blättern und Lichterkette im Toberaum der Kita. Täglich offenbart der Kalender Weihnachtsgeschichten für die Mädchen und Jungen und ein wenig Besinnlichkeit.
Selbstgemachter Schoko-Likör mit Rum – das perfekte Mitbringsel zum Fest!

Es wird wieder eng im Eingangsbereich, denn Weihnachten steht vor der Tür. Kollegin Heidi Becker hat eine schöne Idee zum Nachmachen für Sie: Schokolikör. Den können Sie schnell und unkompliziert zubereiten und als persönliches Mitbringsel zum Fest mit der Familie in den Koffer packen. Sieht aus wie Kakao – sollte aber besser nicht verwechselt werden…
Zutaten: Für rund einen Liter Schokolikör benötigt man 100 Gramm Vollmilchkuvertüre, 80 Gramm Zucker, 50 Gramm Kakaopulver, 100 Milliliter Leitungswasser, 500 Gramm Schlagsahne, 50 Gramm Honig und 300 Milliliter Rum. Am besten schmeckt der Schokolikör mit einem milden Rum.
Zubereitung: Zuerst wird die Vollmilchkuvertüre kleingehackt und in einem Wasserbad geschmolzen. In einer kleinen Schüssel vermengt man den Zucker und das Kakaopulver. Nach und nach 100 Milliliter kaltes Leitungswasser hinzugießen und alles kräftig miteinander verrühren, bis ein sehr flüssiger Brei entsteht.
In einem Topf wird dann die Sahne aufgekocht und vom Herd genommen, sobald sie gekocht hat. Der Brei aus Kakao und Wasser wird nun hinzugefügt und kräftig mit einem Schneebesen eingerührt. Nun werden die geschmolzene Vollmilchkuvertüre und der Honig eingerührt und alles miteinander verrührt.
Jetzt ist es wichtig, dass alles vollständig abkühlt – zwischendurch einige Male umrühren. Wenn die Mischung komplett abgekühlt ist, wird der Rum hinzugegeben und untergerührt. Jetzt kann der Schokolikör mit einem Trichter in Flaschen abgefüllt und direkt genossen werden. Übrigens: Der Likör sollte zwar an einem kalten Ort, aber nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden – vor dem Servieren noch einmal ordentlich schütteln.
Zu Weihnachten die Corona-Regel-Rute?

Während in Niedersachsen die Infektionszahlen wieder leicht ansteigen, zieht des Freistaats Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die Handbremse. Gibt’s jetzt in Niedersachsen statt Weihnachten mit der Familie nur die Corona-Regel-Rute? Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) machte am Montag deutlich: „Ich kann gut verstehen, dass Länder, die besonders hohe Inzidenzwerte aufweisen, weitere Verschärfungen vornehmen. Für Niedersachsen sehe ich dazu derzeit keine Notwendigkeit.“ Man sei weiterhin vorsichtig. Die Maßnahmen für Weihnachten und Silvester seien unter Vorbehalt, hieß es aus dem Ministerium. Am 20. Dezember laufen die derzeit gültigen strengen Regeln aus. Die Politik will die Entwicklungen im Blick behalten.
Mehr lesen Sie hier:

Das war die neunte Ausgabe unseres Adventsletters. Morgen um 10 Uhr öffnen Sie das zehnte Türchen in Ihrem E-Mail-Postfach.
Bleiben Sie gesund!






Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.