Profil anzeigen

NP-Adventsletter - Das elfte Türchen...

NP-AdventsletterNP-Adventsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,
Sie haben soeben das elfte Türchen des NP-Adventsletters geöffnet. Trotz der Nachricht über die Rücknahme der Corona-Lockerungen an den Feiertagen seitens Landesregierung wünschen wir Ihnen einen guten Morgen! Mehr dazu lesen Sie weiter unten. Heute erfahren Sie bei uns auch, weshalb ein Unternehmer 30.000 Euro anonym an die Stadt Hannover gespendet hat. Außerdem haben wir einen Back-Basteltipp und eine Geschenkidee für Sie – wie immer kurz und bündig.
Sie haben Anregungen, die Sie hier gern lesen oder mit anderen teilen möchten? Beispielsweise das beste Keksrezept aus Kindheitstagen? Schreiben Sie uns gern mit Foto an: online@neuepresse.de
Das Adventsletter-Team der Neuen Presse wünscht gute Unterhaltung.
Ihr Martin Voss, Redakteur
Tannenbaum an der Marktkirche ist gerettet

So schön wird's dieses Jahr wieder an der Marktkirche. Foto: Nancy Heusel.
So schön wird's dieses Jahr wieder an der Marktkirche. Foto: Nancy Heusel.
Das ist doch mal eine gute Nachricht: Eigentlich wollte die Stadt Hannover aus Kostengründen auf den großen Weihnachtsbaum vor der Marktkirche verzichten – jetzt wird er nach Protesten doch aufgestellt. Möglich mache dies eine Spende, teilte die Verwaltung mit. Ein hannoversches Unternehmen, das nicht genannt werden möchte, habe sich bereit erklärt, die rund 30.000 Euro für Beschaffung, Transport und Aufstellen des Baumes sowie die Ausstattung mit Leuchten zu übernehmen. Die 18 Meter hohe Nordmanntanne werde am Sonnabend aufgestellt, voraussichtlich am Mittwoch (16. Dezember) könnten die rund 2300 Lampen wie gewohnt losleuchten. Die Stadt hatte sich zunächst gegen den Baum entschieden, weil der Weihnachtsmarkt in der Altstadt coronabedingt ausfällt. Den Kosten für den Baum hätten keine Einnahmen aus den Standgebühren des Marktes gegenüber gestanden, hieß es zur Begründung.
Die persönliche Backmischung aus dem Glas

Wenn Sie mit dem Trend gehen wollen, dann machen Sie kleine Geschenke am Besten selbst. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eine persönlich abgestimmte Backmischung relativ einfach zaubern können. Kommt garantiert gut an! Sie benötigen lediglich ein schönes Glasfläschchen, das über einen Trichter schichtweise mit Mehl, Zucker und weiteren Zutaten befüllt wird.
Das Brownie-Beispiel: Für eine Brownie-Backmischung benötigen Sie 80 Gramm Weizenmehl, 50 Gramm Kakaopulver, 60 Gramm Zucker, 60 Gramm Rohrzucker, einen halben Teelöffel Backpulver, 40 Gramm Zartbitterschokolade, 40 Gramm Haselnüsse, Aufkleber und ein Glasgefäß für 0,5 Liter. Und schon kann’s losgehen. Eine kleine Karte dazu mit ein paar lieben Worten und einer kurzen Backanleitung und der erste Weihnachtstag wird ganz sicher nicht langweilig.
Zurück in die analoge Welt – für gute Gespräche

Keine Sorge, mit diesem Geschenktipp gehen Ihnen garantiert nicht die Themen aus an Weihnachten! Smalltalk und Smartphone-Eremitentum gehören damit der Vergangenheit an. “Vertellis” heißt das Kartenspiel. “Vertellen” – also erzählen – können Sie mit Ihren Liebsten ganz leicht und locken die anderen einfach aus dem Schneckenhäuschen. Die gesamte Festtagsrunde wird spielerisch auf bedeutende Gespräche geleitet. Spielkarten mit sorgfältig ausgewählten Fragen bringen Sie zurück in die analoge Welt, denn menschliche Nähe und Verbundenheit lassen sich nicht ersetzen. “Vertellis” gibt’s für rund 18 Euro zu kaufen – fragen Sie doch mal beim Buchhändler Ihres Vertrauens nach, wenn Sie schon mal in der City unterwegs sind.
Corona-Lockerungen sind passé

Das war’s mit der Aussicht auf ein geselliges Silvester. Da die Corona-Inzidenz seit Anfang Dezember wieder gestiegen ist, hat sich das Kabinett von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gegen eine Lockerung der Corona-Regeln nach Weihnachten entschieden. Der Landeschef betonte am Donnerstag in Hannover: „Die bisherigen Maßnahmen reichen nicht aus.“ Anstelle der Lockerungen will die rot-schwarze Landesregierung nun auf „stille und ruhige Festtage“ setzen. Mehr lesen Sie hier:
Das war die elfte Ausgabe unseres Adventsletters. Morgen um 10 Uhr öffnen Sie das zwölfte Türchen in Ihrem E-Mail-Postfach.
Bleiben Sie gesund!






Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.