Profil anzeigen

NP-Adventsletter - Das 17. Türchen...

NP-AdventsletterNP-Adventsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,
wir wünschen Ihnen einen guten Morgen. Sie haben soeben das 17. Türchen des NP-Adventsletters geöffnet. Heute wird es lecker, denn wir zeigen Ihnen, wie Sie Mozartkugeln in Handarbeit selbst herstellen – ein Genuss aus Marzipan, Nougat, Pistazien und Schokolade. Zudem haben wir eine kleine Auswahl an Brettspielen zusammengestellt, die Sie während der Feiertage auf den Tisch bringen können. Mehrere Psychologen haben bestätigt, dass diejenigen, die Weihnachtsbaum und Wohnung früher schmücken, glücklicher sind. Also – ab in Keller oder auf den Dachboden zum Kistenholen und los geht’s.
Da das Thema Tiere besonders zu Weihnachten immer wieder in allen Facetten aktuell wird, erörtern wir, weshalb Tierheime an Weihnachten keine Vierbeiner vermitteln. Und wie Sie mit dem Zoo Hannover trotzdem noch tierisch auf Ihre Kosten kommen können.
Das Adventsletter-Team der Neuen Presse wünscht gute Unterhaltung.
Herzliche Grüße aus der Redaktion,
Ihr Martin Voss
Ein Geschenk zum Wegnaschen: So macht man Mozartkugeln selbst
Brettspiele für Weihnachten und Silvester: Diese Gesellschaftsspiele lohnen sich an den Feiertagen
Psychologen erklären: Wer früher für Weihnachten schmückt, ist glücklicher
Tiere verschenken an Weihnachten? Vermittlungsstopp bei Tierheimen – darum geben Tierheime vor dem Fest keine Tiere mehr heraus
Erdmännchen oder Pinguin? Der Zoo Hannover bietet Patenschaften an
Das war die 17. Ausgabe unseres Adventsletters. Morgen um 10 Uhr öffnen Sie das 18. Türchen in Ihrem E-Mail-Postfach.
Sie möchten auch über die Adventszeit hinaus gut und vor allem kostenlos informiert bleiben? Dann melden Sie sich doch bei unserem Newsletter “Neues aus dem NP-Newsroom” an. So bekommen Sie täglich um 13 Uhr die aktuelle Lage zusammengefasst in ihr E-Mail-Postfach. Hier geht’s lang!
Bleiben Sie gesund!






Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.